Aktuelles.

Verabschiedung Godwin Uguru

Am Tag der Nationalratswahl 2019 fand am Nachmittag in Straning eine Hl. Messe des Pfarrverbandes Oberes Schmidatal statt. Es handelte sich hierbei um eine Dankmesse für den Hochwürdigen Herrn Godwin Uguru. Er verlässt diesen Pfarrverband und kehrt in seine Heimat zurück.

Als neuen Kaplan wurde Herr Ndumba Likomeno willkommen geheißen. An der anschließenden Agape durfte Vizebürgermeister Florian Hinteregger, im Namen der Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida, Herrn Uguru, für sein Engagement in der Gemeinde Sitzendorf und darüber hinaus, ein Heimatbuch überreichen.

Als Dank haben die Mitglieder des Gemeindevorstands der Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida beschlossen einen Geldbetrag von € 300 seiner Heimatkirche zu überweisen.

Eröffnung Gemeindehaus Ziersdorf

Am Samstag, den 31. August 2019 wurde das Gemeindehaus in Ziersdorf neu eröffnet. Dieses wurde renoviert und stand an diesem Wochenende der Bevölkerung von Ziersdorf und Umgebung zur Besichtigung zur Verfügung.

20190830_Rathauseröffnung_Ziersdorf_4.jpg

Bürgermeister Gartner bedankte sich bei allen beteiligten Personen und freute sich besonders, dass auch die Partnergemeinde am Festakt anwesend war.

Als Ehrengäste konnten unter anderem der Landeshauptmann außer Dienst Dr. Erwin Pröll sowie die Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister begrüßt werden.

Eröffnung Skulpturenpark Roseldorf

Der Künstler Jürgen Engelmayr pachtete im Dezember 2018 ein Grundstück entlang der Waldviertler Bundesstraße in Roseldorf. Er hatte die Idee, auf einem verwilderten Gemeindegrundstück gegenüber des Roseldorfer Friedshofs, einen Skulpturenpark zu gestalten.

Nach acht Monaten gelang ihm gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Brigitte Gruber die Fertigstellung dieser öffentlichen Parkanlage. Sie ist ein großer Erfolg und eine Bereicherung der Roseldorfer aber auch der Sitzendorf Kulturszene.

Skulpturenparkeröffnung (4).jpgBeim Eröffnungsfest begrüßte Moderator Andreas Blümel den ehemaligen Landeshauptmann Erwin Pröll und seine Ehefrau Sissi, Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer, die frühere Abgeordneten Marianne Lembacher und Hannes Bauer, Vizebürgermeister Florian Hinteregger, die Firmenchefs Raimund Hengl sowie Siegfried Tutschek.

 

Feuerwehrfest Sitzenhart

Zünftig ging es beim Kirtag in Sitzenhart zu, als die Feuerwehr zum 15. Fest einlud. Nach der heiligen Messe im Festzelt mit Dechant Edy Gustaaf Janssens und Dikon Josef Weidner und dem anschließenden Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Mittergrabern, servierten die Feuerwehrkammeraden und Helfer leckere Grillspeisen sowie Schnitzel beim Mittagstisch.

Der Unterhaltungsmusiker „DJ Peter“ sorgte beim gemütlichen Ausklang am Nachmittag für eine angenehme Kirtagsstimmung, wo es wohl die wenigsten zu Hause hielt.

https://www.meinbezirk.at/hollabrunn/c-lokales/kirtagsstimmung-in-sitzenhart_a3551541

Fahrzeugsegnung & Florianimesse

Am Samstag, den 11. Mai 2019 feierte die Freiwillige Feuerwehr Sitzendorf mit über 100 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden die Fahrzeugsegnung und Florianimesse in Sitzendorf an der Schmida.

Als Ehrengäste konnte Feuerwehrkommandant Johannes Fahn in seiner Begrüßungsrede unter anderem Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer, Bürgermeister Martin Reiter und Abschnittsfeuerwehrkommandant Markus Zahlbrecht begrüßen.

In seinen Ausführungen bedankte sich Johannes Fahn bei seinen Kameraden für die ihm und seinem Stellvertreter Florian Hinteregger entgegengebrachte Unterstützung. Er wies darauf hin, dass so ein Ankauf sowohl mit finanzieller als auch mit physischer Anstrengung verbunden ist. Die ersten Überlegungen zum Ankauf eines neuen Hilfeleistungsfahrzeuges der Stufe 3 begannen schon im Jahr 2015. Nach zahlreichen Besichtigungen von unterschiedlichsten Fahrzeugen und Betrieben wurde Aufgrund der Möglichkeit der Mehrwertsteuerrückerstattung ein Neuankauf beschlossen.

Bürgermeister Martin Reiter bedankte sich beim Feuerwehrkommando der Feuerwehr Sitzendorf für die gute Zusammenarbeit und sicherte den anderen teilnehmenden Feuerwehren aus dem Unterabschnitt Sitzendorf die weitere Unterstützung der Marktgemeinde Sitzendorf zu. Dabei bat er auch Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer den Dank für die Möglichkeit der Mehrwertsteuerrückerstattung an die Landesregierung von Niederösterreich zu überbringen. Durch diese in Österreich einzigartige Möglichkeit der Finanzierung von Feuerwehrfahrzeugen gelang es auch das zweite Fahrzeug ohne Kosten für die Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida zu finanzieren.

Markus Zahlbrecht kam in seinen Ausführungen zum Schluss, dass die Feuerwehr Sitzendorf, auch durch ihre lange Geschichte, einen hohen Stellenwert im Bezirk Hollabrunn hat. Durch das überregionale Engagement im Katastrophenschutz, der Schadstoffgruppe des Feuerwehrabschnitts Hollabrunn sowie durch den persönlichen Einsatz der Kameradinnen und Kameraden gebührt der Feuerwehr Sitzendorf großer Dank und Anerkennung. So überreichte Markus Zahlbrecht Feuerwehrkommandanten Johannes Fahn und seinem Stellvertreter und gleichzeitigen Vizebürgermeister Florian Hinteregger die Verdienstmedaille der dritten Klasse des niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes.

Weitere Bilder auf der Homepage der FF Sitzendorf.

Muttertagsausflug

Gemeinsam mit 49 Bürgerinnen aus der Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida besuchte Florian die Besucherwelt des Flughafens Wien. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es mit dem Bus zum Flughafen, um an einer Führung auf dem Gelände des Flughafens teilzunehmen. Am späten Nachmittag ging es wieder heimwärts. Kaffee und Kuchen warteten bereis im Gasthaus Pfannhauser in Roseldorf.

Gemeinde Sitzendorf unterstützt Rotes Kreuz

Die Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida hat im Jahr 2018 den Rettungsdienstvertrag mit der Rotkreuz Bezirksstelle Hollabrunn erneuert. Die Versorgung der Bevölkerung wurde dadurch sichergestellt.  Das Rote Kreuz Hollabrunn kann auch auf die finanzielle Unterstützung beim Neubau des Roten Kreuzes zählen, denn die Marktgemeinde Sitzendorf wird sich bei den Baukosten mit € 88.739,50 beteiligen.

In der Bezirksstelle Hollabrunn sind derzeit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gemeindegebiet von Sitzendorf aktiv. Pro Jahr werden über 400 Gemeindebürger mit dem Roten Kreuz Hollabrunn transportiert. Zirka 100 Personen besuchten eine der Blutspendeaktionen im Bezirksstellenbereich und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben entweder ein Pflegebett oder das Notruftelefon des Roten Kreuzes in Verwendung.

Seit Jahren bestehende nun auch das ehrenamtliche First Responder-System in der Marktgemeinde Sitzendorf. Das Ziel dieses freiwilligen Systems ist die Verbesserung der Erstversorgung von Notfallpatientinnen und Notfallpatienten sowie die Unterstützung des Rettungsdienstes. Diese „Ersthelfer“ wurden mit einem Notfallrucksack ausgestattet und fahren in ihrer Freizeit mit dem Privat-PKW zum Einsatzort. Im Falle einer akuten, lebensbedrohlichen Situation kann das frühere Eintreffen, auch wenn es sich meist nur um wenige Minuten handelt, lebensrettend sein! „Die Einsatzhäufigkeit wird wahrscheinlich in der Bevölkerung wenig wahrgenommen, aber es sind jede Woche im Gemeindegebiet von Sitzendorf mehrere First Responder-Einsätze!“ so Florian.