Radweg eröffnet

Die Marktgemeinden Sitzendorf an der Schmida und das Land NÖ haben sich dazu entschlossen, eine Radwegverbindung zwischen Sitzendorf an der Schmida und der Katastralgemeinde Sitzenhart zu schaffen.

Ziel war es, die Radinfrastruktur für den Alltagsradverkehr zu verbessern bzw. attraktiver zu gestalten.

Außerdem wurde dadurch für die Radfahrerinnen und Radfahrer eine verkehrssichere Anbindung an die in Sitzendorf an der Schmida befindlichen Alltags- und Freizeiteinrichtungen wie Gemeindezentrum, Kindergarten Schulen Nahversorger, Sportstätten, usw. geschaffen, ohne die Landesstraße L 35 benutzen zu müssen. 

Durch die Radtrasse ist auch eine direkte Anbindung an die regionalen Radrouten „Rivaner“ und „Riesling“ gegeben. 

Der Radweg wurde in einer Breite von 3,0 m mit einem beidseitigen Bankett zwischen 0,3 und 0,5 m ausgeführt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund € 260.000,- wobei 70% vom Land NÖ und 30% von der Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida getragen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s