Gemeinde Sitzendorf unterstützt Rotes Kreuz

Die Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida hat im Jahr 2018 den Rettungsdienstvertrag mit der Rotkreuz Bezirksstelle Hollabrunn erneuert. Die Versorgung der Bevölkerung wurde dadurch sichergestellt.  Das Rote Kreuz Hollabrunn kann auch auf die finanzielle Unterstützung beim Neubau des Roten Kreuzes zählen, denn die Marktgemeinde Sitzendorf wird sich bei den Baukosten mit € 88.739,50 beteiligen.

In der Bezirksstelle Hollabrunn sind derzeit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gemeindegebiet von Sitzendorf aktiv. Pro Jahr werden über 400 Gemeindebürger mit dem Roten Kreuz Hollabrunn transportiert. Zirka 100 Personen besuchten eine der Blutspendeaktionen im Bezirksstellenbereich und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben entweder ein Pflegebett oder das Notruftelefon des Roten Kreuzes in Verwendung.

Seit Jahren bestehende nun auch das ehrenamtliche First Responder-System in der Marktgemeinde Sitzendorf. Das Ziel dieses freiwilligen Systems ist die Verbesserung der Erstversorgung von Notfallpatientinnen und Notfallpatienten sowie die Unterstützung des Rettungsdienstes. Diese „Ersthelfer“ wurden mit einem Notfallrucksack ausgestattet und fahren in ihrer Freizeit mit dem Privat-PKW zum Einsatzort. Im Falle einer akuten, lebensbedrohlichen Situation kann das frühere Eintreffen, auch wenn es sich meist nur um wenige Minuten handelt, lebensrettend sein! „Die Einsatzhäufigkeit wird wahrscheinlich in der Bevölkerung wenig wahrgenommen, aber es sind jede Woche im Gemeindegebiet von Sitzendorf mehrere First Responder-Einsätze!“ so Florian.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s